NEU: Ausgesuchte Piezo-Chirurgie Systeme im Shop
U X-MIND unity mit ACE-Technologie

XMIND unity

Mit der im X-MIND UNITY integrierten ACE-Technologie kann der Sopix Inside-Sensor den Generator ein- und ausschalten, sodass es zu keiner Überbelichtung und keiner übermäßigen Strahlenbelastung des Patienten kommt. 

Somit wird der Patient nur der Strahlendosis ausgesetzt, die für seine persönliche Anatomie erforderlich ist.

  • Drei Armlängen verfügbar
  • Mit nur einer Hand zu positionieren
  • Direkte Integration des Sensors
  • Bildbearbeitungssoftware SOPRO Imaging
shadow

Kontrastreiche Aufnahmen

Das XMIND unity ist mit einem 0,4mm Brennfleck ausgestattet und ermöglicht so ein scharfes, kontrastreiches Bild.

Einstellungen

  • Anodenspannung (60, 65 und 70 kV)
  • Anodenstrom (4 bis 7 mA)

Brennfleck eines herkömmlichen Generators: 0,7 mm. Brennfleck des XMIND unity-Generators: 0,4 mm

shadow

ACE-Technologie

 

ACE-Technologie

Dank der in XMIND unity integrierten ACE-Technologie kann der SOPIX inside-Sensor den Generator ausschalten, sodass es zu keiner Überbelichtung und keiner übermäßigen Strahlenbelastung des Patienten kommt.
Das heißt: Der Patient wird nur der Strahlendosis ausgesetzt, die für seine persönliche Anatomie erforderlich ist.

shadow

Rückverfolgbarkeit

XMIND unity TimerNach jeder Strahlenexposition zeigt der Timer die vom Patienten erhaltene Strahlendosis an.
Bei Benutzung von SOPIX INSIDE wird die Dosis zudem in der Patientenakte der Software SOPRO Imaging gespeichert, um eine optimale Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten.

Desktop VS Mobile VS